Home » Die Playboy Serie #3: Die Party by Marlene Meyer
Die Playboy Serie #3: Die Party Marlene Meyer

Die Playboy Serie #3: Die Party

Marlene Meyer

Published
ISBN :
Kindle Edition
72 pages
Enter the sum

 About the Book 

WARNUNG: Bitte kaufe den Roman nicht falls du nicht volljährig bist. Der Roman ist voll mit erotischen Szenen wie sie folgen. Nur für erwachsene Leser!!Ich habe mich für einen kleinen Augenblick nicht bewegt, bis sein lässiges Grinsen meine MuschiMore WARNUNG: Bitte kaufe den Roman nicht falls du nicht volljährig bist. Der Roman ist voll mit erotischen Szenen wie sie folgen. Nur für erwachsene Leser!!Ich habe mich für einen kleinen Augenblick nicht bewegt, bis sein lässiges Grinsen meine Muschi vor Erwartung prickeln lies. Sean zog mich an seinen Körper, eher überhaupt ein kleiner Zweifel auftreten konnte. Meine Brüste waren gegen seinen harten Körper gequetscht und ich spürte, wie sein Schwanz gegen meinen Bauch drückte. Seine Finger gingen unter mein Kinn und hoben meinen Kopf nach oben, um seinen runterfallenden Mund zu begegnen. Warmes Duschwasser ging über unsere aneinander gelehnten Körper, während sich seine Arme um mich zogen und mich festhielten. Meine Brustwarzen zogen sich fest in zwei Klümpchen, als ich mich gegen Seans harten Körper gerieben habe.Seans Zunge arbeitete sich in meinem Mund und erkundigte ihn hartnäckig. Seine feuchte seifige Hand rutscht Zentimeter für Zentimeter über meine Haut. Ich keuchte in Seans Mund wild vor Aufregung. Seans vorzügliche Lippen ließen die meinen in Ruhe, als sich seine Hände zwischen unseren Körpern bewegten. Ich sah Seans Vorsatz auf seinem Gesicht, als seine Hand langsam meinen Körper erkundigte und schließlich zu meinen Brüsten gelang.Seine Hände haben Seifenspuren hinterlassen, als er geschickt meine Brüste umkreiste. Seine Handflächen glitten über meine hartgewordenen Brustwarzen und schickten einen Funken Erregung direkt zu meiner Muschi. Ich wölbte leicht meinen Rücken und zeigte Aufmerksamkeit, als ich sah, wie sich Seans Augenlider vor Begierde weit öffneten. Er hob eine Brust mit der Hand nach oben und grapschte mit dem Daumen wiederholt meine hartgewordene Brustwarze. Mit einem Knurren tauchte Sean seinen Kopf nach unten. Er lies kleine Küsse auf meinen Schultern und Hals regnen und fand seinen Weg zu den Brüsten. Seans Zunge kreiste um meine Brustwarzen, als sich seine Lippen meiner Brust nährten und an ihr gesaugt haben. Meine Hände erforschten ohne zu denken seine geschmeidigen Rückenmuskeln und drängten Sean gegen meinen Körper.Meine Beine gingen gewollt auseinander für Seans hartnäckigen Oberschenkel. Als meine Muschi die nackte Haut seines Oberschenkel berührte, fühlte ich die Begierde in meinem Inneren unkontrolliert wachsen. Ich habe mein Geschlecht gegen seinen Oberschenkel gerieben und wollte mehr davon haben.Seans Mund ging zu meiner anderen Brust, doch dies Mal klammerte er seine Zähne fest aber zärtlich um die hartgewordene Brustwarze. Ich keuchte wegen der ungewohnten Mischung der Erregungen. Meine Beine wollten nachgeben, als seine Zunge die eingeschlossene Brustwarze wie wild abgeleckt hat. Ein Wimmern entkam mir von den Lippen und man konnte es kaum als mein eigenes erkennen.Ich warf meinen Kopf nach hinten und lies das Vergnügen ihren Lauf nehmen. Während er meine Brüste so prächtig bearbeitete, wanderte seine andere Hand entlang meines Rückens nach unten und streichelte meinen Po. Meine Muschi war gegen seinen Oberschenkel gepresst, doch ich bewegte mich nach hinten um seine erforschenden Finger zu treffen. Ich wollte mehr als alles andere mit seinen Fingern an den geheimsten Stellen berührt werden. Sean lies meine Brust aus dem Mund.Ich werden niemals genug von dir kriegen, Rachel. Du bist meine.Rachel arbeitet für einen Milliardären.Ihre Aufgabe ist es Unstimmigkeiten in der Buchführung zu finden.